Rat & Tat

Neues Jahr, neues Glück: Weiterbildung 2018

Nicht nur in Sachen Gesundheit fassen viele von uns gute Vorsätze für das Jahr 2018. Auch im Job möchten viele den Neustart zum Jahresbeginn dazu nutzen, auch beruflich noch einmal richtig durchzustarten. Denn Arbeitnehmer mittleren Alters haben Jüngeren einiges voraus. Ein breiter Erfahrungsschatz, jahrelang aufgebautes Fachwissen, Ruhe und Gelassenheit in Stresssituationen, eine ausgesprochen ho[mehr]

Kategorie: Rat & Tat

Die neuen Pflegegrade: Wie läuft eine Begutachtung ab?

Wer noch keine Einstufung in einen Pflegegrad hat oder eine Höherstufung des bisherigen Pflegegrades möchte, muss dies bei seiner Pflegekasse beantragen. Sobald dies geschehen ist, beauftragt die Pflegekasse den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung oder andere unabhängige Gutachterinnen oder Gutachter mit der Begutachtung zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit. Seit 01.01.2017 gibt es hi[mehr]

Kategorie: Rat & Tat

Hilfe für pflegende Angehörige: So meistern Sie den Pflegealltag

Über 2 Millionen Deutsche betreuen ein pflegebedürftiges Familienmitglied zu Hause. Das ist nicht nur ein Fulltime-Job, neben körperlicher und emotionaler Belastung, bringt die Pflege eines Angehörigen oft auch hohe Kosten, jede Menge „Papierkrieg“ und natürlich viele offene Fragen mit sich. Hier als Laie den Durchblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Wir geben Ihnen Tipps an die Hand, mit [mehr]

Kategorie: Rat & Tat

Pflegereform 2017: Was sich ab Januar in der Pflege ändert...

Es ist die größte Pflegereform aller Zeiten: Am 1. Januar 2017 wurden die Pflegestufen „0“, 1, 2, und 3 von den Pflegegraden 1, 2, 3, 4 und 5 abgelöst. Diese Änderungen sind im Rahmen des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) in Kraft getreten und sollen vor allem Demenzkranken die gleichen Pflegeleistungen zusichern wie körperlich eingeschränkten Menschen. Was sich ab 2017 für Pflegebedürftige[mehr]

Kategorie: Rat & Tat

Urlaub von der Pflege - Wie Angehörige entlastet werden können

Rund 2 Millionen Deutsche betreuen ein pflegebedürftiges Familienmitglied zu Hause. Das ist nicht nur ein Fulltime-Job, die Pflege von Angehörigen ist vor allem physisch und psychisch sehr anstrengend. Damit die Pflege nicht zur Erschöpfung oder gar zu einem Burnout führt, haben pflegende Angehörige Anspruch auf Urlaub – das ist wichtig und gut so und sollte auch in Anspruch genommen werden. [mehr]

Kategorie: Rat & Tat

Mein Wille geschehe: Das Seniorenamt Regensburg informiert über Betreuung und Vorsorge

Man verdrängt es gerne, aber jeder kann durch einen Unfall, Krankheit oder einfach mit steigendem Alter in die Lage kommen, in der man wichtige Angelegenheiten nicht mehr eigenständig regeln kann. Deshalb ist eine frühzeitige Vorsorge wichtig. Bei dem Erstellen von Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung informieren die beiden ehrenamtlich engangierten Damen des Treffpunkt Seniorenbü[mehr]

Kategorie: Rat & Tat

Begegnungen von Mensch zu Mensch

Im Alter in Würde in der eigenen Wohnung zu leben, dazu gehört nicht nur gut versorgt zu sein, sondern auch sich nicht allein zu fühlen und der Austausch mit einem Menschen, dem man vertraut. Um der Vereinsamung älterer Menschen entgegen zu wirken, hat das Seniorenamt der Stadt Regensburg bereits vor über 20 Jahren einen ehrenamtlichen Besuchdienst eingerichtet.[mehr]

Kategorie: Rat & Tat

Treffer 1 bis 7 von 13
<< Erste < Vorherige 1-7 8-13 Nächste > Letzte >>
Stadtmagazin Landshut Regensburg