Alfa Romeo: Giulia ist zurück

Lange hat Romeo nach seiner Giulia gesucht, jetzt ist sie endlich wieder zurück und das Warten auf sie hat sich gelohnt! In nur drei Jahren Entwicklungszeit haben Alfa Romeos Ingenieure eine echte Diva geschaffen: Rassig, wohlproportioniert und mit unwiderstehlichem Hüftschwung erregt sie vornehmlich Männerherzen. Nicht ausgeschlossen, dass auch die eine oder andere Autofahrerin Gefallen an ihr findet.


Die neue Giulia befeuert Emotionen und garantiert ein einzigartiges Fahrvergnügen. Sie verkörpert perfekt den Begriff „La Meccanica delle Emozioni", auf Deutsch etwa „Technologie aus Emotionen". Dieser Slogan steht für Fahrzeuge, die Ingenieurskunst und Leidenschaft kombinieren und italienisches Gespür für Design mit hoher Dynamik verbinden. Dafür sorgen spontanes Ansprechverhalten des Motors, optimale Gewichtsverteilung, kurze Schaltwege, Radaufhängung AlfaTM Link, effiziente Bremsen und die präzise arbeitende Lenkung mit der direktesten Übersetzung im Wettbewerbsumfeld. Der Hinterradantrieb ist nicht nur ein Tribut an die von Erfolgen auf der Rennstrecke geprägte Historie von Alfa Romeo. Er ist auch eine technologische Lösung, die hohe Fahrleistungen ermöglicht und die dynamischen Qualitäten der Alfa Romeo Giulia unverfälscht erleben lässt.


Jeder bekommt seine ganz persönliche Giulia

Als Antrieb für die Alfa Romeo Giulia und die Alfa Romeo Giulia Super dienen komplett neu entwickelte Motoren. Der Turbodiesel mit 2.2 Litern Hubraum steht in drei Leistungsstufen mit 100 kW (136 PS), 110 kW (150 PS) und 132 kW (180 PS) zur Verfügung. Der Vierzylinder kann mit einem manuellen Sechsganggetriebe oder einer Achtgangautomatik kombiniert werden. Das Topmodell Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio wird von einem V6-Benziner mit Bi-Turbo-Aufladung angetrieben, der aus 2.9 Litern Hubraum 375 kW (510 PS) produziert und mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe kombiniert ist.


Giulias äußere Werte können sich wirklich sehen lassen

Der wahre Charakter der neuen Giulia wird durch ihre äußerliche Eleganz und Formführung weiter veredelt. Das Design fokussiert sich auf das Wesentliche und lässt den Puls eines jeden Alfa Romeo Enthusiasten rapide ansteigen. Die einzelnen Elemente summieren sich zu einer skulpturhaften Form, die an eine sprungbereite Katze erinnert. Die Silhouette ist kraftvoll und das sanft geneigte Heck stärkt den Rücken der Giulia.


Giulia , ein echtes Leichtgewicht mit enormen Spaßfaktor

Eines der obersten Ziele bei der Entwicklung der neuen Giulia war ultimativer Fahrspaß. Eine der entscheidenden Komponenten dazu ist die optimale Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Um dem Optimum von 50:50 möglichst nahe zu kommen, sind Motor, Türen, Kotflügel und wesentliche Teile des Bremssystems und der Radaufhängung aus Aluminium gefertigt. Die weitreichende Verwendung von ultraleichten Werkstoffen wie Kohlefaser für die Kardanwelle und Kunststoff-Verbundmaterial ermöglicht maximale Gewichtsreduktion und beste Fahrwerte. Diese Maßnahmen führen darüber hinaus zu einem vergleichsweise geringen Leergewicht - bei der Alfa Romeo Giulia 2.2 Diesel 132 kW (180 PS) sind es nur 1.374 Kilogramm. Beim 375 kW (510 PS) leistenden Topmodell Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio ist der Leichtbau auf die Spitze getrieben. Hier bestehen auch Motorhaube, Dach, Frontspoiler sowie Heckspoiler und Seitenschweller aus Kohlefaser. So kommt sie auf ein Trockengewicht von 1.524 Kilogramm, was einem Leistungsgewicht von 2,99 Kilogramm pro PS entspricht. Ein noch niedrigeres Gewicht wird durch optional verfügbare Komponenten wie Bremsscheiben aus Keramik-Kohlefaser-Verbundstoff oder Schalensitze von Sparco® mit Kohlefaser-Rückseite erreicht.


Giulia sorgt für Sicherheit

Anknüpfend an bewährte Markentraditionen, bietet die neue Alfa Romeo Giulia eine ganze Reihe von innovativen Technologien. Dazu gehören modernste Sicherheitssysteme. Ein Beispiel dafür ist das integrierte Bremssystem (IBS), das die Wirkungsweise der elektronischen Assistenzsysteme mit der mechanischen Bremskraftunterstützung vernetzt. Alle Ausstattungsversionen der neuen Giulia sind darüber hinaus serienmäßig mit sechs Airbags (Front, Seite, Kopf jeweils auf Fahrer und Beifahrerseite), Kollisionswarnsystem (FCW), autonomer Notbremse (AEB) inklusive Fußgängererkennung, Spurhalteassistent (LDW) sowie mit Geschwindigkeitsregelanlage ausgestattet. Die umfassende Sicherheitsausstattung lässt sich zudem durch einen Totwinkel-Assistenten (BSM) und eine Rückfahrkamera mit dynamischen Führungslinien ergänzen.

Exklusiv beim Topmodell Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio zum Einsatz kommen die elektrisch ein- und ausfahrende Spoilerlippe unter dem vorderen Stoßfänger (AlfaTM Active Aero Splitter) und das elektronisch gesteuerte Sperrdifferenzial mit AlfaTM Torque Vectoring, das mithilfe einer Doppelkupplung das zur Verfügung stehende Drehmoment aktiv zwischen rechtem und linkem Hinterrad aufteilt.


Mit Giulia bestens unterhalten und informiert

Die neue Alfa Romeo Giulia ist mit einem Infotainmentsystem der neuesten Generation ausgerüstet. AlfaTM Connect bietet ein hochauflösendes Display mit 6,5 Zoll (16,5 Zentimeter) Bildschirmdiagonale und Bluetooth®-gesteuerter Freisprechanlage für Mobiltelefone (Kompatibilität vorausgesetzt), USB-Anschlussbuchse, Bedientasten am Lenkrad sowie einen intuitiv bedienbaren Drehschalter: Rotary Pad. Auf Wunsch stehen zusätzliche Varianten dieser Anlage - unter anderem mit integriertem Navigationssystem - zur Verfügung. Eine weitere Option ist das Infotainmentsystem - als AlfaTM Connect 3D NAV mit 8,8 Zoll (22,4 Zentimeter) großem Bildschirm, integriertem Navigationssystem und digitalem Radioempfang (DAB) erhältlich. Außerdem bietet die neue Alfa Romeo Giulia auf Wunsch auch ein Premium-Soundsystem von Harman-Kardon®, das mit 13 Lautsprechern und zusätzlichem Subwoofer das Hörvergnügen an Bord nochmals steigert.


Stadtmagazin Landshut Regensburg