Straff und schön ohne Skalpell: Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung

Ein flacher Bauch, ein straffer Busen, eine schöne Nase – für Mann und Frau, für Jung und Alt gibt es viele Möglichkeiten, der Schönheit nachzuhelfen. Nur wenige Menschen sind mit sich selbst und ihrem Aussehen zufrieden. Sowohl Männer als auch Frauen möchten ein schönes Gesicht sowie einen perfekten Body – doch wer schön sein will, muss bekanntlich leiden – oder ein wenig nachhelfen.


Quelle: Fotolia

FALTENUNTERSPRITZUNG

Wenn Falten oder nachlassendes Hautvolumen das Erscheinungsbild beeinträchtigen, können mit einer gezielten Unterspritzung erstklassige Ergebnisse erzielt werden. Eine häufig angewandte Methode ist die Faltenunterspritzung mit Botox, einem Bakteriengift, das in der Lage ist, über eine Blockade der Nervenzellen die Muskeln zu lähmen und so künstlich zu entspannen. Während durch die Behandlung mit Botox die mechanisch bedingte Faltenentwicklung künstlich gestoppt wird, ergänzt und unterstützt die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure körpereigene Prozesse, um die Hautstruktur zu festigen. Die zur Unterspritzung verwendete Hyaluronsäure ist nämlich ein mikrobakteriell hergestelltes Füllmaterial, das vom Körper als körpereigen erkannt wird und der Haut neues Volumen verleiht. Sie wird also nicht nur von innen gepolstert, sondern erhält auch wertvolle Unterstützung bei der Neubildung von Kollagen und Elastin.

 

 

MIKRODERMABRASION

Ursprünglich für den medizinischen Bereich entwickelt, ist sie heute die Perfektion des Peelings: Bei der Mikrodermabrasion werden kleine Kristalle mit hoher Geschwindigkeit auf die Haut gestrahlt und durch ein Vakuum wieder abgesaugt. Das sanfte und dennoch intensive Abtragen der oberen, verhornten Zellen gibt der Haut den Impuls, sich aus der Tiefe selbst zu regenerieren. Anschließend aufgetragene Wirkstoffe können von der Haut besser aufgenommen werden und ihre Wirkung optimal entfalten. Durch das Abtragen alter Hautzellen und dem Sog des Vakuums werden außerdem die Poren der Haut wieder feiner, die Tiefe der Falten reduziert sich, die Sauerstoffaufnahme der Haut wird vermehrt und müde, fahle Haut besser durchblutet. Die Behandlung mit dem Mikrodermabrationsgerät ist schmerzfrei und wird in den meisten Fällen sogar als sehr angenehm empfunden.

 

 

 

KRYOLIPOLYSE

Kryolipolyse ist ein neues, nicht invasives Verfahren, das zur Reduktion von Fettpölsterchen entwickelt wurde. Um ein wenig überflüssigen Speck loszuwerden, ist hier weder eine Operation noch ein Eingriff mit Nadeln oder Einschnitten nötig. Die Kryolipolyse arbeitet mithilfe lokaler Kälteeinwirkung an bestimmten Körperstellen, ohne dabei die Haut oder das umliegende Gewebe zu verletzen. Das Verfahren basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den USA, wonach Fettzellen empfindlicher auf Kältereize reagieren sollen als andere Gewebestrukturen. Angewendet werden kann die Kryolipolyse an Bauch-, Flanken sowie im Rückenbereich und auch im Bereich der Oberschenkel, im Gesäßbereich sowie an den Oberarmen und am Doppelkinn kann sie eingesetzt werden. Die Behandlung dauert etwa 60 bis 75 Minuten.


Stadtmagazin Landshut Regensburg