Schwandorf - Stadt im Oberpfälzer Seenland

Die Große Kreisstadt Schwandorf verwandelt seine Innenstadt am Wochenende vom 8. und 9. Juli zur großen Festmeile. Dann feiert die Perle der Oberpfalz ihr 20. Bürgerfest. Dies alleine, wäre sicherlich bereits Grund genug für unser Magazin einen großen Sonderteil in der kommenden Juli-Ausgabe zu veröffentlichen. Doch Schwandorf hat noch viel mehr zu bieten: ein perfekter Ort zu Leben, ein ausgeprägter Wirtschaftsstandort, ein Shopping-Eldorado und natürlich ein herrliches Ausflugsziel für Reisefreudige.


Foto: de.Agentur/Stadt Schwandorf

Auf einer Fläche von 123.76 Quadratkilometern bietet Schwandorf knapp 30.000 Einwohnern ein Zuhause. Gerade in den letzten Jahren hat sich die Stadt zu einem bedeutsamen Gewerbe- und Industriestandort entwickelt. Über 12.000 Menschen haben hier einen Arbeitsplatz gefunden. Die wichtigsten Arbeitgeber sind in der Drucktechnik und in der Automobilzulieferung zu finden. Zum Leben und Wohnen bietet Schwandorf ein optimales Umfeld. Die Stadt ist Sitz des gleichnamigen Landratsamtes (mit Gesundheitsamt, Schulamt, Veterinäramt) und einer Reihe weiterer wichtiger Behörden wie Bundespolizei, Agentur für Arbeit, Finanzamt und Amt für Landwirtschaft und Forsten. Kurzum: Schwandorf ist ein aufstrebendes Zentrum der Oberpfalz, das zahlreiche Innovationen und Zukunfts-Perspektiven bietet.

 

 

Schwandorf erleben
Seinen Gästen präsentiert sich die Stadt als lebendiger Mittelpunkt der Tourismusregion Oberpfälzer Seenland, das durch den jahrzehntelangen Braunkohleabbau entstanden ist. Die gemütliche Altstadt mit dem historischen Marktplatz und den engen Gassen bietet eine attraktive Umgebung zum Einkaufen und Bummeln und beherbergt zahlreiche, häufig noch inhabergeführte, Fachgeschäfte und kleine Boutiquen. Das umfassende Waren- und Dienstleistungsangebot der Innenstadt wird durch eine abwechslungsreiche Gastronomie ergänzt. Cafés, Eisdielen, traditionsreiche Gasthäuser und Restaurants mit internationaler und heimischer Küche sorgen für kulinarische Genüsse.


Schwandorf – Sehenswertes & Kultur
Aber nicht nur zum Bummeln lädt der historische Marktplatz ein. An der Nordseite befindet sich die um 1400 errichtete Pfarrkirche St. Jakob. Werfen Sie doch mal einen Blick auf den Blasturm, der von der ehemaligen Stadtbefestigung übrig geblieben ist. Er ist das Wahrzeichen Schwandorfs. Denn in diesem Turm wurde der wohl berühmteste Sohn der Stadt, Konrad Max Kunz, geboren, der die Bayernhymne komponiert hat. Auch das Stadtmuseum ist einen Besuch wert. Mit seinen Ausstellungen und Veranstaltungen erfreut es sich großer Beliebtheit. Als kulturelles Zentrum hat sich das Oberpfälzer Künstlerhaus überregional großes Ansehen erworben. Dort finden kulturelle Veranstaltungen – Lesungen, Liederabende, Konzerte, Ausstellungen – von höchstem Niveau statt.


Schwandorf – Sport & Freizeit

Schwandorf verfügt über viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und sportlichen Betätigung. Für Wasserratten bietet das Erlebnisbad mit rund 42.000 Quadratmetern Badevergnügen pur. In der kälteren Jahreszeit steht das städtische Hallenbad im Stadtteil Dachelhofen zur Verfügung. Auch die vielen Seen laden nicht nur zum Baden ein, sondern bieten auch perfekte Voraussetzungen für sämtliche Wassersportarten wie Tauchen, Segeln oder Wasserskifahren. Naturliebhaber kommen bei einer Wanderung oder Radtour durch das Charlottenhofer Weihergebiet, dem zweitgrößten Naturschutzgebiet der Oberpfalz, ganz auf ihre Kosten. Mit nahezu 150 Kilometern Länge ist der „Oberpfälzer Seenland Rundweg“ der längste Radrundweg im Oberpäfälzer Wald.


Schwandorf – Stadt der Felsenkeller

Hier in Schwandorf lohnt sich auch ein Blick unter die Erdoberfläche: Mehr als 130 – bis zu 500 Jahre alte Felsenkeller zeugen von dem ehemals blühenden Braugewerbe der Stadt. Ursprünglich erbaut als Gär- und Lagerkeller, erlebten sie eine wechselvolle Geschichte, bis die Stadt es sich zum Ziel setzte, einen Teil der imposanten Anlagen vor dem weiteren Verfall zu retten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das unterirdische „Labyrinth“ besteht aus 60 Kellerräumen, die alle miteinander verbunden sind und im Rahmen einer Führung besichtigt werden können. Zudem finden im Felsenkeller regelmäßig kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen und Kabarett statt.


Schwandorf feiert

Am 8. und 9. Juli zeigt sich die Große Kreisstadt von ihrer Partyseite und verwandelt die Innenstadt anlässlich des 20. Bürgerfestes zu einer großen Festmeile. Auf sieben Bühnen gibt es zwei Tage lang ein abwechslungsreiches Programm mit guter Musik, Show und Party mit rund 60 Bands und Gruppen. Die kleinen Besucher dürfen sich auf Kinderattraktionen freuen und für das leibliche Wohl der Bürgerfestbesucher sorgen die Festplatzwirte auf den Plätzen „Unterer Marktplatz“, „Wendelinplatz“, „Schlesierplatz“, „Adolf-Kolping-Platz“, „Breite Straße“, „Kirchengasse“ und „Blasturm“. Gefeiert wird am Samstag von 16 bis 1 Uhr und Sonntag von 11:30 bis 23 Uhr. Der ökumenische Gottesdienst findet am Sonntag um 10.30 Uhr auf dem Marktplatz statt.



Stadtmagazin Landshut Regensburg