„Woher kommen wir, wohin gehen wir?: Neue Schausammlung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Selbstverständlich hoffen wir auf einen goldenen Oktober, doch manchmal zeigt der Herbst sich doch von seiner ungemütlichen Seite. Was tun mit seiner freien Zeit bei schlechtem Wetter, wie Regen, Wind und Sturm? Regensburg und seine Umgebung haben auch bei trüben Tagen einiges zu bieten und wir haben uns für Sie auf die Suche gemacht und einige schöne Freizeittipps zusammengetragen, die auch bei schlechtem Wetter richtig Spaß machen.


Lust auf eine Reise durch Raum und Zeit? Dann sollten Sie die, von Direktorin Dr. Agnes Tieze, neu konzipierte Schausammlung „Woher kommen wir, wohin gehen wir?“ im Kunstforum Ostdeutsche Galerie, die am 20. Oktober 2017 eröffnet wird, nicht verpassen. Sie ersetzt die gut zehn Jahre alte Dauerausstellung „Erinnerung & Vision“, die wegen der Dachsanierung abgebaut wurde. Die neue Schausammlung führt den Besucher in unterschiedliche reale, untergegangene aber auch fiktive Orte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Der Rundgang durch die zehn Ausstellungsräume der neuen Schausammlung führt den Besucher durch über 200 Jahre Kunst und Geschichte und zugleich – im Sinne des Stiftungsauftrags des Museums – an verschiedene Orte: Es sind Stätten historischer Ereignisse, Städte des künstlerischen Austausches wie Danzig und Königsberg, Prag oder Breslau, aber auch Landschaften der Inspiration, die die Künstlerinnen und Künstler in Italien, in der Schweiz und insbesondere an der Ostseeküste fanden und festhielten. Die Darstellungen fiktiver Orte in Traum- und Alptraumszenen schöpfen hingegen aus inneren Bildern und Visionen.


Stadtmagazin Landshut Regensburg