Intelligent & Individuell – Badezimmertrend 2018

Wer sich in diesem Jahr seinen Traum vom neuen Bad erfüllen möchte, kann sich wirklich glücklich schätzen. Denn bei den aktuellen Badezimmertrends 2018 dreht sich alles um das eigene Wohlbefinden, die Gesundheit und die persönlichen Bedürfnisse. Dazu trägt auch die moderne Technik im Bad bei. Individualität ist gefragt und Räume werden größer oder besser genutzt. Das ist im kommenden Jahr im Bad angesagt. Die Themen Digitalisierung und Unterhaltung gewinnen in vielen Bereichen zunehmend an Bedeutung. So wird auch das Bad 2017 zum multifunktionalen und multimedialen Erlebnisraum. Technische Funktionen und Bedienelemente sowie innovative Beleuchtungs- und Soundkonzepte erleichtern den Alltag und sorgen für Entspannung im Bad.


Foto: Villeroy& Boch

 

Trend „Intelligentes Bad“

Unsere Badezimmer werden smarter und bieten so einen zusätzlichen Komfort in punkto Wellness, Unterhaltung und Pflegemöglichkeiten. Das intelligente Bad ist aber keineswegs ausschließlich etwas für Technikliebhaber! Vielmehr werden darin klassische Badprodukte mit Hightech-Funktionen kombiniert. Und die sind längst nicht nur bei jungen Leuten beliebt, sondern können älteren Bewohnern auch unkompliziert helfen, ihr Bad und damit das Zuhause lange selbstbestimmt nutzen zu können. Ob Wasserauslaufmenge oder Wassertemperatur in Badewanne, Dusche oder Waschbecken – immer häufiger steuern digitale Bedienelemente oder Apps die Technik im Bad. Elektrisch höhenverstellbare WCs und Waschtische mit Wasch- und Trockenfunktion erleichtern Körperpflege und Hygiene bis ins hohe Alter, berührungslose Armaturen sind nicht nur praktisch, sondern sparen auch Wasser. Und auch eine automatisierte Beleuchtung für den Weg ins Bad gehört zum barrierefreien Bauen und Wohnen. Auch Zusatzfunktionen wie ein integrierter Monitor im Spiegel, der einem über die neuesten Nachrichten informiert gehörten heute bereits zu gängigen Einrichtungswünschen neuer Badbesitzer. Ebenso sind angenehmes Licht, Düfte und Musik aus dem smarten Bad nicht mehr wegzudenken.


Trend „Individuelles Bad“

Egal, ob man ein Bad aus einem Guss oder ein stylisches, mit Vintage-Elementen zusammengemixtes Arrangement bevorzugt: Vom Gesundheitsbad über das Naturbadezimmer bis zum Wellnesstempel in Loftcharakter, den Kundenwünschen sind keine Grenzen gesetzt. Bei den variantenreichen und enorm komplexen Sortimenten findet sich in fast jeder Kollektion der Markenhersteller eine Lösung für jede Einbausituation. Das Bad der Zukunft ist maßgeschneidert. Das beginnt bei individuell bedruckbaren Duschflächen, die sich so zum Beispiel der Optik des umgebenden Bodenbelags anpassen lassen, reicht über schneidbare keramische Waschtische bis hin zu Badmöbeln auf Maß. Daneben ist die Sanitärkeramik wie Waschtisch und WC in der individuellen Wunschfarbe erhältlich und auch Vorwandelemente und Duschabtrennungen sind mit individuellen Motiven bedruckbar. Allgemein lässt sich sagen: Das Bad wird modischer und farbiger! Wohnliche Aspekte werden noch wichtiger, Textilien und Vollholz kommen häufiger zum Einsatz. Bei allem gilt: Individualität hat Vorrang.


 

Fotos/Quelle: Houzz, Aktion pro Eigenheim, Villeroy& Boch


Stadtmagazin Landshut Regensburg