Cooler Kompakt-SUV: Der neue Volvo XC40

Volvo betritt Neuland. Mit dem XC40 präsentiert der schwedische Automobilhersteller ein hochwertiges Lifestyle-Fahrzeug für das Segment der kompakten Premium-SUV. Sein starker Charakter, seine Lebendigkeit und Individualität machen den neuen Volvo XC40 zum vielleicht ausdrucksstärksten Modell der skandinavischen Marke und verhalfen ihm so ins Finale zur Wahl von Europas „Auto des Jahres“, welches im März in Genf gekürt wird. Zu haben ist er in Deutschland ebenfalls ab März. Wir haben ihm jetzt schon unter die Motorhaube geguckt.


Lange mussten Volvo-Fans auf einen Kompakt-SUV warten, doch es hat sich gelohnt. Das dritte SUV von Volvo steht seinen großen Brüdern XC60 und XC90 in Sachen, Coolness, Agilität und Individualität in nichts nach. Da der XC40 das erste Modell ist, das auf der neuen kompakten Modular-Architektur CMA basiert, war die Designabteilung in der Gestaltung des neuen Kompakt-SUV befreit von allzu starren Vorgaben. Hinzu kam der Vorteil, beim Eintritt in ein neues Segment nicht auf Besonderheiten von Vorgängermodellen Rücksicht nehmen zu müssen. Die Volvo Kreativen konnten den neuen Volvo XC40 auf dem sprichwörtlichen weißen Papier entwerfen. Auf der Basis umfangreicher Zielgruppenstudien, die die Bedeutung von Ausdruckskraft, Persönlichkeit und Farbauswahl in dieser Fahrzeugklasse bestätigten, ist daher ein Modell entstanden, das eine besondere Lebendigkeit, Individualität und Verspieltheit ins Segment der kompakten Premium-SUV bringt.


Design

Der XC40 ist anders als die anderen Modelle der neuen Volvo Generation – und bleibt dabei dennoch ein echter Volvo. Markenzeichen wie die Scheinwerfergrafik mit „Thors Hammer“-Motiv und die vertikalen Rückleuchten schlagen eine Brücke zu den größeren Modellbrüdern. Eine umfangreiche Farbpalette, ein auf Wunsch farblich abgesetztes Dach, klare Linien und markante SUV-Merkmale prägen seinen Auftritt. Den individuellen Ansatz des Außendesigns überträgt der neue Volvo XC40 auch auf das Interieur. Dort mischt sich die markentypische Eleganz mit einer neuen jugendlichen Verspieltheit. Verbunden wird dieses Lifestyle-Design mit durchdachter Funktionalität und cleveren Ablagemöglichkeiten, die sich zum größten Stauraum im Segment summieren. Als Schaltzentrale und Herzstück des Sensus Bedien- und Infotainment-Systems dient der große hochformatige Touchscreen im Tablet-Stil, der im Zentrum der Armaturentafel platziert ist.


Sicherheit

Insassen des XC40 profitieren von der langjährigen Erfahrung des schwedischen Unternehmens auf dem Gebiet der Automobilsicherheit. So sorgen elektronische Schutzengel wie „Pilot Assist“ für teilautonomes Fahren, Notbrems- und Erkennungssysteme, „Runoff Road Protection“ und „Road Edge Detection“ zum Schutz vor dem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrbahn, der „Cross Traffic Alert“ mit automatischer Bremsfunktion, „Oncoming Lane Mitigation“, die bei drohenden Zusammenstößen mit entgegenkommendem Verkehr eingreift, und eine 360-Grad-Kamera für größtmögliche Sicherheit. Ebenfalls serienmäßig an Bord ist das Notrufsystem Volvo On Call.


Motorisierung

Zum Start ist der XC40 sowohl mit dem Diesel D4 (190 PS) und dem Benziner T5 (247 PS), jeweils mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik zu haben. Weitere Motorisierungen folgen, darunter auch eine Hybrid-Option und eine rein elektrische Version. Außerdem wird der neue Dreizylinder-Benziner T3 (156 PS) seinen Einstand im kompakten SUV geben. Er bildet dann mit Frontantrieb und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe den Einstieg ins kompakte SUV Vergnügen (ab 31.350 Euro).


Stadtmagazin Landshut Regensburg