Weltpremiere des neuen Suzuki SX4

Die Suzuki Motor Corporation präsentierte auf dem 83. Genfer Autosalon am 5. März den brandneuen SX4, das Serienmodell auf Basis des S-Cross, den Suzuki 2012 auf dem Autosalon Paris vorgestellt hatte.


Suzuki SX4

Foto: Suzuki

Die Designer und Ingenieure von Suzuki entwickelten das neue Modell zunächst als Nachfolger des bisherigen SX4. Angesichts der Kundenerwartungen im europäischen Crossover-Segment wurde ihnen jedoch schnell bewusst, dass sie in größeren Kategorien denken mussten. Das neue, vergrößerte Modell wechselte also ins C-Segment und nahm das Emblem des SX4 mit. Damit unterstreicht Suzuki (im Namen SX4 durch das „S“ repräsentiert) seine Pionierrolle in den Fahrzeugkategorien Crossover und Allrad (jeweils repräsentiert durch das „X“ und die „4“).

Beim neuen SX4 verbindet Suzuki sein Know-how in der Herstellung von Kompaktfahrzeugen mit Technologien, die auf Sport Utility Vehicles (SUVs) zugeschnitten wurden. Schwerpunkte wurden auf ein auffälliges Crossover-Styling, erstklassige Geräumigkeit für Passagiere und Gepäck, Allrad-Technologie der neusten Generation und auf niedrige CO2-Emissionen gelegt. Das Ergebnis ist eine bemerkenswerte Kombination aus Styling, praktischem Nutzwert, Leistung und Kraftstoffeffizienz. Mit seinen noch vielfältigeren Einsatzmöglichkeiten bietet das neue Modell Fahrspaß für die ganze Familie und spricht eine noch breitere Zielgruppe an. Suzuki wird den neuen SX4 in seinem ungarischen Werk Magyar Suzuki fertigen, Verkaufsstart ist im Herbst.



Stadtmagazin Landshut Regensburg